Gottesdienste für Kabarnet

Fünf Jahre Hürther Ökumene-Projekt „Bildung gegen Armut“, einer gemeinsamen Aktion der katholischen und evangelischen Kirchen in Hürth in Zusammenarbeit mit dem PVH, war der Anlass, dass am 26. Januar 2020 ein Gottesdienst in der Martin-Luther-King-Kirche unter der Leitung von Pfarrerin Christiane Birgden stattfand, bei dem die Städtepartnerschaft zu Kabarnet und speziell die Förderung der Kabarnet-Hürth-Schule im Mittelpunkt stand. Im Anschluss an den Gottesdienst berichtete der Vorsitzende des PVH, Rüdiger Winkler, über die vielen Projekte, die von Hürth und seinen Bürgerinnen und Bürgern seit über 30 Jahren in Kabarnet unterstützt wurden und gab einen Überblick über laufende und geplante Projekte (siehe beigefügte Präsentation). In den Mittelpunkt stellte er das Ökumene-Projekt „Bildung gegen Armut an der im Zentrum von Kabarnet gelegenen Kabarnet-Hürth-Schule. Seit fünf Jahren finanzieren die Hürther Christen Stipendien von inzwischen 28 mittellosen Schülerinnen und Schülern. Die Stipendien decken alle Kosten in Verbindung mit dem Schulbesuch, insbesondere das Schulgeld sowie Schulkleidung und Lehrmittel.

Mit einem gemeinsamen Gebet, das in englischer Sprache ebenfalls in allen Kirchen in  Kabarnet in Kenia gebetet wurde, beteten auch in den Hürther Kirchen viele katholische und evangelische Christen für eine erfolgreiche Fortsetzung dieser Aktion.

Bild: v.l. Rüdiger Winkler, Christiane Birgden, Helmut Werner, Wigbert Spinrath

Kabarnet-Hürth-Gebet

Kabarnet-Hürth-Prayer

Präsentation Kabarnet Gottesdienst für www.pv-huerth.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.pv-huerth.de/?p=517

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.