Schüleraustausch Hürth (ASG) / Burhaniye

 

 

 

 

„Ich bin froh, dass dieser Austausch intensiv betrieben, mit Inhalten gefüllt und fortgesetzt wird.“ Mit diesen Worten begrüßte Bürgermeister Dirk Breuer Schülerinnen und Schüler des Albert-Schweitzer-Gymnasiums und deren sieben gleichaltrigen Gäste aus der türkischen Partnerstadt Burhaniye im Rathaus.

Begleitet wurden sie von den Lehrkräften Stefanie Weiler, Jan Förster und Jonas Nötzel. Sie bedankten sich beim Partnerschaftsvereinsvorsitzenden Rüdiger Winkler und er Leiterin des Arbeitskreises Burhaniye Sevda Twellmann für die Bereitstellung von Fördermitteln, ohne die der Schulaustausch nicht hätte stattfinden können.

Im Mittelpunkt des einwöchigen Schüleraustauschs sand eine künstlerische Projektarbeit. Sie befasst sich mit Street-Art-Kunst und steht unter dem Motto „The Bridge of Arts“. Die Jugendlichen hatten mit Hilfe eines Kunstexperten entsprechende Projekte in Köln kennengelernt und verwirklichten ein eigenes auf dem Berliner Platz. Die Stadt hatte ihnen hierfür eine Fläche bereitgestellt. Darüber hinaus unternahmen die Gäste, die in Hürther Familien untergebracht waren und den Schulalltag in Hürth erlebten, unter anderem Stadtrundfahrten in Köln und Bonn. Auch Bowling und Grillen standen auf dem Besuchsprogramm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.pv-huerth.de/?p=493

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.