↑ Zurück zu Partnerstädte

Seite drucken

Argelès-sur-Mer

Die Stadt liegt an der französischen Mittelmeerküste in der Region Languedoc-Roussillon nahe der GrenzeKarte_web zu Spanien und hat etwas mehr als 10 000 Einwohner. Hinzu kommen in der Sommersaison (insbesondere im Juli und August) über 100 000 Feriengäste. Die Wirtschaft der Stadt ist mit Hotels, Restaurants, Cafés, Feizeiteinrichtungen, und Geschäften aller Art auf den Fremdenverkehr ausgerichtet. Ein weiterer wichtiger Erwerbszweig ist der Anbau von Wein und Obst.

Geschichte

argepuppenUrkundlich wird Argelès erstmals 981 erwähnt. Es wurde zu einer stark befestigten Stadt ausgebaut, die in den jahrhundertlangen Kämpfen zwischen Frankreich und Spanien um die Herrschaft über das Roussillon mehreren Schlachten und Belagerungen standgehalten hat. Noch heute zeugen zahlreiche historische Bauten in und um Argelès von der bewegten Vergangenheit. Lange Zeit blieb Argelès eine ländliche Stadt Noch 1860 waren 97% der erwerbstätigen Bevölkerung in der Land- und Forstwirtschaft oder in der Fischerei beschäftigt.

Die Anfänge des Fremdenverkehrs gehen auf das Ende des XIX. Jahrhunderts zurück, als nach den einfachen Einrichtungen für Badegäste am Strand Villen und Chalets reicher Familien aus der nahegelegenen Stadt Perpignan gebaut wurden. Der Aufschwung des Fremdenverkehrs begann in den fünfziger Jahren. 1948 wurden bereits 4000 Sommergäste gezählt. Campingplätze wurden eingerichtet, Hotels und Ferienwohnungen gebaut, neue Straßen und die Strandpromenade angelegt.

1962 erhielt die Gemeinde den Titel eines anerkannten Fremdenverkehrs- und Badeortes. Nach der Gründung des Fremdenverkehrsamtes, eines Heimatmuseums und der Fertigstellung des Sporthafens und zahlreicher anderer Einrichtungen wurde der heutige Stand erreicht, der den Gästen nahezu jeden Komfort und alle Möglichkeiten der Erholung am Meer, aber auch zur Erkundung der landschaftlich sehr reizvollen und geschichtlich wie kulturell überaus interessanten Umgebung bietet.

 

Urlaub in Argelès
24 Hotels, 54 Campingplätze, 1 Ferienkomplex, Gästezimmer mit Gütesiegel und Immobilienagenturen, zahlreiche Restaurants, Imbissstände, Cafés und Eisdielen.

strandAlle Informationen über Unterkunft (Hotels, Ferienwohnungen, Campingplätze) Essen und Trinken, Einkaufen, Freizeitgestaltung, Veranstaltungen usw. in deutscher Sprache auf der Internetseite des Fremdenverkehrsamts.

 
 
 
 

Der Weg zur Partnerschaft

Juli 1987:               
Nach Vermittlung durch die deutsche Botschaft in Paris, erste Kontaktaufnahme in Argelès

 

Oktober 1987:       
Besuch einer Delegation aus Argelès in Hürth

 

Winter 1987/88:   
Stadträte in Argelès und Hürth beschließen, die Städtepartnerschaft einzugehen.
hafen

 

Ostern 1988:         
Unterzeichnung der Urkunde in Hürth

 

Pfingsten 1988:    
Unterzeichnung der Urkunde in Argelès

 

Seither treffen sich gewählte Vertreter, Gruppen und Bürger der beiden Städte regelmäßig jedes Jahr abwechselnd in Argelès oder Hürth, um das Leben der Menschen in der Partnerstadt, ihre Arbeit und Freizeitgestaltung, ihre Feste kennen zu lernen; ebenso die Wirtschaft, die Verwaltungsstrukturen, die Einrichtungen und Versorgungsbetriebe der Stadt und darüber hinaus. Bei Informationsveranstaltungen über eine Vielfalt von Themen, Betriebsbesichtigungen, und gemeinsamen Ausflügen erfahren die Besucher Wissenswertes über die Wirtschaft, Geschichte und das kulturelle Erbe des Partners. Nicht zu vergessen: die Konzertreisen, sportlichen Veranstaltungen, Kunstausstellungen und die aus unserer Partnerschaft erwachsenen persönlichen Freundschaften.
Seit dem ersten Jahr der Städtepartnerschaft treffen sich Schüler des Hürther Ernst-Mach-Gymnasiums und des Argelèser College des Albères, begleitet von ihren Lehrern, regelmäßig abwechselnd in einer der Partnerstädte. Sie nehmen am Unterricht ihre Freunde teil, machen Ausflüge, spielen und feiern miteinander. In die Familien aufgenommen, lernen sie den Alltag im Gastland kennen.

In und um Argelèsschloss

Museum „Casa de les Albères“
Kirche Notre Dame del Prats
Schlosspark von Valmy
Turm der Massane

 

 

In der Umgebungcollioure_web

Collioure
Perpignan
Céret, Museum Moderner Kunst
Villefranche de Conflent
Figueras – Dali Museum

 

Rathaus_webArgelès in Kürze

Argelès hat ca. 10.000 Einwohner (zuzüglich Feriengäste)
Postleitzahl: F 66700

Telefonvorwahl 00334 (und anschließend achtstellige Rufnummer)

 

Stadtverwaltung
Mairie d’Argelès, Allée Ferdinand Buisson,
F 66700 Argelès-sur-Mer
Telefon: 00334/68 95 34 20
Telefax: 00334/ 68 81 60 63

 

Bürgermeister: Pierre Aylagas

 

Stadtrat (2001): 29 Mitglieder

 

Fremdenverkehrsamt
Office Municipal du Tourisme
Place de l’Europe, F 66700 Argelès-sur-Mer
Telefon: 00334-68 81 16 01
Telefax: 00334-68 81 16 01

 

Partnerschaftsverein
Association Argelèsienne de Jumelages
Vorsitzende: Mme Gabriele Demonte
Mas Botte, Chemin de Valbonne
F 66700 Argelès-sur-Mer
Telefon: 00334-68 81 34 55

 

Ansprechpartner in Hürth
Christine Martinez
Burgstr. 16, 50354 Hürth

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.pv-huerth.de/?page_id=142