«

»

Aug 28

Beitrag drucken

Berichterstattung im Hürther Wochenende vom 28.08.2013

Hürther Wochenende (Ausgabe: 28.08.2013)

Partnerschaften: Begegnungsfest zum 25-Jährigen

huertherwochenende2808103

Foto: Pütz
Die Europafahne fest im Griff freuen sich (v.l.) Rüdiger Winkler, Vorsitzender des Partnerschaftsvereins Hürth, Bürgermeister Walther Boecker und Volker Kanth, stellvertretender Vorsitzender des Partnerschaftsvereins Hürth, auf die Jubiläen im November.

 

Hürth (dru). Zwei Jubiläen stehen dem Partnerschaftsverein Hürth und der Stadt Hürth bevor.
„In diesem Jahre können wir auf 25 Jahre enger partnerschaftlicher Beziehungen zu unseren Partnerstädten in Frankreich und Kenia zurückblicken“, weiß Rüdiger Winkler, Vorsitzender des Partnerschaftsvereins Hürth.
Im Rahmen eines Begegnungsfestes, das vom 8. bis einschließlich 11. November stattfindet, sollen die beiden Städtepartnerschaften würdig gefeiert werden. Unterstützung bekommt der Partnerschaftsverein vom Programm „Europa für Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union“.
„Insbesondere unsere Partnerstadt Argelès-sur-Mer ist vielen Hürther Bürgerinnen und Bürgern durch die in diesem Jahr ebenfalls vom 9. bis 16. November stattfindende „Frankreichwoche“ im Hürth Park-Einkaufszentrum bekannt“, weiß Winkler.
Zudem ist die Stadt an der Mittelmeerküste unweit der spanischen Grenze für viele Hürtherinnen und Hürther ein beliebtes Reiseziel. Die Stadt Kabarnet im Baringo County ist ebenfalls seit 1978 kenianische Partnerstadt. „Trotz der großen Entfernung und der extrem unterschiedlichen Lebensverhältnisse ist es uns gelungen, diese ungewöhnliche Partnerschaft aufrechtzuerhalten und mit Leben zu erfüllen. Zahlreiche Projekte konnten mit Unterstützung von Hürther Bürgerinnen und Bürgern, hier ansässigen Vereinen und anderen Institutionen sowie den Kirchen und der Stadt Hürth realisiert werden. Aktuell können wir dank der Hilfe der Hürther Kirchen die Kabarnet-Hürth-Secondary-School um einen Labor-und Büchereiraum erweitern. Der Lions Club Hürth hilft uns, neben dem bekannten Wassertank, ein weiteres kommunales Wasserversorgungsprojekt zu unterstützen“, weiß Winkler.
An die Geschichte beider Städtepartnerschaften wollen sich Veranstalter und Gäste auch aus den übrigen Partnerstädten im November erinnern und die Jubiläen im Rahmen eines Begegnungsfestes angemessen feiern. Dabei soll auch auf die Geschichte des in diesem Jahr 50 Jahre bestehenden „Elysèe-Vertrages“, der die Grundlage für die freundschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Frankreich ist, eingegangen und aktuelle europäische Themen, wie die Eurokrise oder die Jugendarbeitslosigkeit in Südeuropa, eingegangen werden. Auch die Verstärkung wirtschaftlicher Beziehungen durch Städtepartnerschaften soll ein Thema sein.

(Original-Link: http://www.wochenende-frechen.de/rag-aui/docs/750896/huerth)

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.pv-huerth.de/?p=54

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>